Hasenjaegers Materialisationen

Gisbert Hasenjaeger (1919-2006) war ein deutscher Logiker in Münster und Bonn.

Die unmittelbare wissenschaftliche Arbeit und Leistung von Hasenjaeger ist hier nicht das Thema; es sind vielmehr seine Demonstrationsmodelle (logistischen Maschinen). Im Rahmen der Aufarbeitung seines Nachlasses wurde auch ein Verzeichnis der Publikationen von Gisbert Hasenjaeger aktualisiert. Während sich die von ihm gebauten Objekte im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn befinden, werden alle Dokumente und Briefe im Nachlass-Archiv des deutschen Museums in München zu finden sein.

Angeregt durch einen Vortrag von F.L. Bauer im Maschinenkolloquium 1956/57 an der Universität Münster über den Formelevaluator Stanislaus, begann Hasenjaeger, logistische Maschinen zu bauen, um Konzepte durch Materialisation, wie er es nannte, zu erproben, zu verifizieren und an ihnen zu lernen.

Die Maschinen können am besten in Generationen eingeteilt werden, wobei die ersten drei mit Relais aufgebaut sind:


Übersetzungen:
Anmelden